Weinreise in die österreichische Wachau & Leithaberg vom 5. Mai bis 9. Mai 2013

Im Mai 2013 war es wieder so weit: die nächste Weinreise stand am Programm. Diesmal ging es für den Ersten Österreichischen Sommelier Club in die Wachau und Leithaberg in Österreich.

Die Teilnehmner

Wachau & Leithaberg Reise im Mai 2013

Weinreise in die Wachau in Österreich – Kulinarik und Genuss in der Wachau

Pfefferkorn Johannes, Pfefferkorn Franz, Walch Gebhard, Greifenstein Katharina. Telser Simone, Ramsebner Gernot, Kegele Markus, Walch Eva- Maria, Melcher Hans, Pale Karlheinz, Schadl Christian, Eschlmüller Mario, Fath Claudia. Lucian Christian, Jochum Gebhard, Moosbrugger Florian, Hermann und meine Wenigkeit Tanja Gohrke.

Erster Tag 5. Mai 2013

 7:00 Uhr Abfahrt von der Krone in Lech
Der alte Tour Bus von den Klostertalern war purer Luxus. Raucherlounge, Bierzapfanlage, Kaffeemaschine und bequeme Sitze
Unser Präsident versorgte uns mit warmen Croissants und unser Busfahrer Christoph begrüßte unsere bis jetzt noch sehr kleine Gruppe aus 6 Mitfahrern.
8:30 Uhr Pale Karlheinz ist zugestiegen und weiter zum Forstamt.
9:00 Uhr Schläfchen President
9:05 Uhr Kontrolle der Polizei deutsche Staatsbürger anwesend?
9:25 Uhr Abholung Telser Simone

Wunderschönes Reisewetter. Da kann man nur zu sagen: Wenn Engel reisen!!!!!
Auf geht`s zu unserer ersten Verkostung mit einer schönen Rundfahrt um den Attersee.
Pünktliche Ankunft im Forstamt bei Weinart und Frau Katharina Wolf, Familie und Werner Laibner

Weinart

Apero: 1999 Ayala Champagner und Frühlingsrollen auf der Terrasse mit wundervollen Ausblick in die Landschaft.
Offizielle Begrüßung  durch unseren Präsidenten und Frau Wolff.

Mittagessen von Freunden für Freunde

Tafelspitzsülze vom Atterochs mit Wurzelgemüse, Kernölvinaigrette, Salat
***
Spargelcremesuppe
***
Geschmortes Salzkammergut Milchkalb mit Morchelrahmsauce, Spargelgröstl
***
Ziege & Käse
***
Topfen- Erdbeerterrine mit Rhabarber Ragout

 Begleitende Weine

  1. 2011 Grüner Veltliner Steinertal Smaragd, Leo Alzinger
  2. 2011 Riesling Steinertal Smaragd, Leo ALzinger
  3. 2010 Puligny Montrachet 1er Cru Les Folatières
  4. 2010 Puligny Montrachet 1er Cru Les Combettes, Domaine Vincent Girardin, Magnum
  5. 2007/ 2008 Penées de Lafleir, Château Lafleur
  6. 2007/ 2008 Gevrey- Chambertin, Domaine Claude Dugat
  7. Champagner Ayala Rosé Majeur

Frau Wolff präsentierte jeden Wein und schmückte die Unterhaltung mit ihren eigenen persönlichen Eindrücken. Nachdem Essen genossen wir noch einen guten Riesling von J. J. Prüm auf der Terrasse. Beim gemütlichen Beieinandersein genossen die wir noch eine schöne Zigarre und ein Espresso. Dieser sehr entspannende und fröhliche Auftakt endete mit einer Besichtigung der Lagerräume.

Etwas verspätet ging es weiter in die Wachau.
Nur einmal ganz kurz verfahren und mit 90 Minuten Verspätung bezogen wir die Zimmer im Kirchenwirt in Weissenkirchen. Jetzt hieß es kurz frisch machen und ab zum Apero mit weißen Spritzer vor dem Hotel.

19:20 Uhr saßen wir im Bus und auf dem Weg zum Landhaus Bacher.

 Landhaus Bacher

Wir sind jetzt bereits eine Gruppe von 15 Personen und saßen im Hauptrestaurant an 2 schönen großen Tischen.
Als Neuling im Sommelier Club musste ich noch meine Schulden begleichen und bestellte Champagner Ruinart Brut Rosé zum Apero.

Weine

  1. Champagner Ruinart  Brut Rosé
  2. 2007 Grüner Veltliner Smaragd F.X.Pichler Magnum
  3. 1997 Riesling Privat Nigl Magnum
  4. 1998 Barbera d`Asti Bricco della Bigotta Magnum Spende vom Sommelier des Jahres Hemann Lankmaier
  5. 1997 Château Pavie Decesse Magnum Spende beider Bordeaux Weine vom neu gewählten Präsidenten Johannes Pfefferkorn
  6. 1996 Château Canon la Gafflière Magnum
  7. 2005 Auslese Grüner Veltliner Knoll

Menu

Amuse
***
Beef Tartare Avocado, gebackene Morcheln, gebeizter Lachs
***
Gelbe Suppe mit Garnelen Reindling Ravioli, mild gebeizte Ramsauer Bergforelle,
marinierter weißer Marchfeldspargel, Nussbuttercreme Wildkräutersalat & Zitrus- Miso
***
Gegrillter Langostino Royale Kopfsalat, Gurken in Verjus mariniert & Emulsion,
Sauerrahm & Holunderkapern
***
Poelierte Atlantik Seezunge junge Erbsen, Maulbeeren, glasierte Donau- Morcheln
gehobelte Entenleber & Neusetzer
Raviolo vom Tafelspitz, Spinat, Semmelkrenschaum, Daikonkresse
& warmes Cidregelée
***
Glasierter Maibockrücken
mit schwarzem Pfeffer und Akazienhonig karamellisierter „Armer Ritter“
Geschmorte Urkarotte, eingelegte Mispeln, Speckkrokant

Dessert

Sauerklee- Eis
Passionsfrucht, Mango & weiße Schokolade
Rhabarber & Vanillejoghurt
Grießflammerie, Rhabarbereis & Pistazienöl
Illanka Schokolade
Bitterschokoladenstreusel, Sanddorn
& Mispelkern- Eis
Petit Fours
Bitterschoko- Himbeere Praline, Knusperpraline
Macadamianuss raline, Rhabarber Törtchen
Weißer Schokospies, Mango- Passionsfrucht Süppchen

Zum Petit Fours gesellte sich auch die Familie Bacher zu uns und bestellten noch Champagner Bruno Paillard Rosé zum Anstoßen.
Es war ein schöner Ausklang des ersten Abends und das erste Taxi wieder zum Kirchenwirt ging um 1:00 Uhr morgens und das letzte für die Zurückgebliebenen ca. 5:00 Uhr morgens.
Gute Nacht!!!

 2 Tag 6. Mai 2013

Ein paar haben das Frühstück ausgelassen und mit auch mit oder ohne Schlaf :) ging es um 8:50 Uhr los zum Weingut Franz Hirtzberger.
Am Weingut angekommen wurden wir kurz in die Weingärten geführt zur bekannten Lage Singerriedel und Franz Hirtzberger gab uns einen kleinen Einblick in die Entwicklung des Klimas der Umgebung. Kurz darauf hat es angefangen zu regnen und wir suchten Unterschlupf im Weingut selbst. Nach einer kurzen Führung durch eines der ältesten Weingüter der Wachau (ca. 1400-1450 erbaut worden)ging es zur Verkostung.

Verkostung:

  1. 2012 Grüner Veltliner Steinfeder Donaugarten
  2. 2012 Grüner Veltliner Federspiel Rotes Tor
  3. 2012 Grüner Veltliner Smaragd Kirchweg
  4. 2012 Grüner Veltliner Smaragd Rotes Tor
  5. 2012 Grüner Veltliner Smaragd Axpoint
  6. 2012 Grüner Veltliner Smaragd Honivogl
  7. 2012 Weissburgunder Smaragd Steinporz
  8. 2012 Grauburgunder Smaragd Pluris
  9. 2012 Riesling Federspiel Steinterrassen
  10. 2012 Riesling Smaragd Setzberg
  11. 2012 Riesling Smaragd Hochrain
  12. 2012 Riesling Smaragd Singerriedel
  13. 1995 Riesling Smaragd Singerriedel
  14. 2009 Beerenauslese Riesling

Alles in allem war es eine wunderschöne Verkostung mit den jungen frisch abgefüllten Weinen und Raritäten. Genau richtig um mit dem Start des Tages zu beginnen und die Farbe in das ein oder andere Gesicht wieder zu zaubern.

11:15 Uhr
Mit einer 15 minütigen Verspätung sind wir am Weingut Prager angekommen und wurden auch gleich ganz herzlich willkommen geheißen.
Im Eingangsbereich fallen gleich die sehr passenden Gemälde auf, die Herr Erich Giese im Moment im Verkostungsbereich ausstellt.
Herr Prager übermittelte uns während seiner Verkostung  seine Philosophie und erklärte uns den Unterschied zwischen seinen Smaragden und anderen.
Ganz besonders hervornehmen wollte Herr Prager die Riede Achleiten und die Erklärung der Bodenkultur in seinen Rieden. Auf dem Weingut wird nur Grüner Veltliner und Riesling angebaut und wir bekamen einen tollen Vergleich zwischen den verschiedenen Lagen und Sorten.

Verkostung:

  1. 2012 Grüner Veltliner Federspiel Wachstum Bodenstein
  2. 2012 Grüner Veltliner Smaragd Achleiten
  3. 2012 Grüner Veltliner Smaragd Wachstum Bodenstein
  4. 2012 Grüner Veltliner Smaragd Stockkultur Achleiten
  5. 2012 Riesling Federspiel Steinriegl
  6. 2012 Riesling Smaragd Steinriegl
  7. 2012 Riesling Smaragd Klaus
  8. 2012 Riesling Smaragd Wachstum Bodenstein
  9. 2007 Riesling Smaragd Klaus
  10. 2006 Riesling Smaragd Klaus
  11. 1997 Riesling Smaragd Wachstum Bodenstein

Eine sehr aufschlussreiche und sehr interessante Verkostung. Herr Hirtzberger hatte vor unserer Ankunft noch beim Herrn Prager angerufen und ihm verraten, dass wir doch vielleicht den ein oder anderen älteren Jahrgang probieren würden. 

12:42 Uhr
Auf geht`s zum Mittagessen. Bis jetzt haben wir das für heute sehr straffe Programm mit Bravur gemeistert und erreichen auch nur mit knapp 25 Minuten Verspätung das Weingut Jamek, wo wir gleich mit einem 2012 Gelben Muskateller Federspiel begrüßt wurden. Herr Altmann hat uns durch das 3 Gänge Menü inklusive Amuse bouche mit den verschiedenen Weinen begleitet und lies uns 6 Jahrgänge Ried Klaus verkosten.

Menü

Kalbsrahmbeuscherl mit Topfenhaluschka
Spargel mit gebratenem Kaninchenrücken
Geratene Perlhuhnbrust mit Morchelrahmsauce und Kerbelnudeln
Gebackene Topfentorte mit Himbeersauce

Weine

  1. 2012 Gelber Muskateller Federsiel
  2. 2012 Grüner Veltliner Steinfeder Marienfeld
  3. 2012 Grüner Veltliner Federspiel Achleiten
  4. 2012 Riesling Federspiel Klaus
  5. 2012 Riesling Federspiel Jochinger Berg
  6. 2012 Grüner Veltliner Smaragd Achleiten
  7. 2012 Grüner Veltliner Smaragd Liebenberg
  8. 2012 Riesling Smaragd Freiheit
  9. 2012 Riesling Smaragd Klaus
  10. 2012 Weissburgunder Smaragd Hochrain
  11. 2011 Weissburgunder Smaragd Hochrain
  12. 2011 Riesling Smaragd Klaus
  13. 2010 Riesling Smaragd Klaus
  14. 2006 Riesling Smaragd Klaus
  15. 2005 Riesling Smaragd Klaus
  16. 1983 Auslese Riesling- Silvaner
  17. 2009 Beerenauslese Grüner Veltliner

15:25 Uhr
Frisch gestärkt und voller Motivation ging es auf zum Weingut F.X.Pichler. Der Besuch wurde ein wenig Vorverlegt, da eine Gruppe aus Italien sich beim Weingut angeschlossen hat.
Herr Lukas Pichler hat die Führung durch die neue Anlage mit uns gemacht und hat uns auch während der Verkostung mit reichlichen Informationen gefüttert.

Verkostung:

  1. 2012 Grüner Veltliner Federspiel Frauenweingärten
  2. 2012 Grüner Veltliner Federspiel Klostersatz
  3. 2012 Grüner Veltliner Smaragd Terrassen
  4. 2012 Grüner Veltliner Smaragd Steinertal
  5. 2012 Grüner Veltliner Smaragd Loibner Loibenberg
  6. 2012 Grüner Veltliner Smaragd Liebenberg
  7. 2012 Grüner Veltliner Smaragd Kellerberg
  8. 2012 Grüner Veltliner Smaragd M
  9. 2012 Riesling Federspiel Burgstall
  10. 2012 Riesling Smaragd Oberhäuser
  11. 2012 Riesling Smaragd Loibner Steinertal
  12. 2012 Riesling Smaragd Loibner Loibenberg
  13. 2012 Riesling Smaragd Kellerberg
  14. 2012 Riesling Smaragd Unendlich

Am Ende der Verkostung besuchte uns noch der Senior Pichler und seine Schwiegertochter und haben sich sehr nett mit uns unterhalten, und dann hieß es wieder Abschied nehmen und  zurück zum Kirchenwirten. Schnell frisch machen fürs Abendprogramm.

19:00 Uhr
Pünktliche Abfahrt zur Familie Mittelbach Tegernseerhof und altem Klosterkeller. Ganz vollständig waren wir nicht 17 von 18 erreichten das Weingut. Den Herrn Gebbi haben wir mit gutem Gewissen zurück gelassen und seine Träume genießen lassen.
Das Wetter war zu anfangs so schön angenehm, dass wir die Weinverkostung und die Vorspeise im Gastgarten einnehmen konnten. Zur später Stunde wurde uns im Inneren des Heurigen der Hauptgang serviert und es wurde zum Zigarren rauchen eingeladen.
Herr Mittelbach hat uns den ganzen Abend begleitet und ist das ein oder andere Mal in die Tiefen des Weinkellers verschwunden um die nächste schöne Flasche hervorzuholen.

Heurigen Abendessen im Tegernseerhof

  • Wurst und Käseplatten
  • Verschiedenste Aufstriche
  • Backhendl mit Kartoffelsalat
  • Krautsalat
  • Fleischknödel
  • Blunzngröstl

Verkostung:

  1. 2012 Rosé Zweigelt Federspiel
  2. 2012 Riesling Federspiel Terrassen
  3. 2012 Grüner Veltliner Federspiel Frauenweingarten
  4. 2012 Grüner Veltliner Federspiel Supperin
  5. 2012 Grüner Veltliner Smaragd Bergdistel
  6. 2012 Grüner Veltliner Smaragd Loibenberg
  7. 2012 Grüner Veltliner Smaragd Höhereck
  8. 2012 Riesling Smaragd Steinertal
  9. 2012 Riesling Smaragd Loibenberg
  10. 2012 Riesling Smaragd Kellerberg
  11. 2012 Gemischter Satz Zwerithaler Smaragd
  12. 2011 Grüner Veltliner Smaragd Loibenberg
  13. 2011 Grüner Veltliner Smaragd Höhereck
  14. 2011 Riesling Smaragd Steinertal
  15. 2011 Riesling Smaragd Kellerberg
  16. 2006 Grüner Veltiner Creation
  17. 2006 Rielsing Creation
  18. 2000 Grüner Veltliner Creation Magnum

Alles in allem ein wunderschöner, gelungener Tag und anstrengender Tag. Um 23:00 Uhr ist die erste Gruppe nach Hause gefahren und hat die Nachtruhe genossen.

 3 Tag 7. Mai 2013

Wunderbare Weinberge in der Wachau

Besichtigung und Verkostung in den wunderbaren Weinbergen der Wachau

Guten Morgen alle miteinander. Gemütliches Frühstück im Kirchenwirt und pünktliche Abfahrt zur Domäne Wachau.
9:00 Uhr Ankunft Domäne Wachau. Begrüßung und Guts und Kellerführung durch Herrn Roman Hovarth. Herr Hovarth hat sich sehr viel Zeit mit uns genommen um uns einen sehr guten Einblick in die Geschichteund Entwicklung der Domäne Wachau geben.

Verkostung:

  1. 2012 Grüner Veltliner Steinfeder Terrassen
  2. 2012 Grüner Veltliner Federspiel Terrassen
  3. 2012 Grüner Veltliner Federspiel Kollmitz
  4. 2012 Riesling Federspiel Terrassen
  5. 2012 Riesling Federspiel 1000 Eimerberg
  6. 2012 Grüner Veltliner Smaragd Axpoint
  7. 2012 Grüner Veltliner Smaragd Kellerberg
  8. 2012 Riesling Smaragd Terrasse
  9. 2012 Riesling Smaragd Singerriedel
  10. 2011 Grüner Veltliner Smaragd Achleiten
  11.  2011 Riesling Smaragd Kellerberg
  12. 2012 Neuburger Smaragd Terrassen
  13. 1968 Neuburger ohne Klassifizierung
  14. 1998 Riesling Smaragd Kellerberg
  15. 2012 Trockenbeerenauslese Riesling Kellerberg

Das war schon ein gelungener Start in den Tag und um keine Zeit zu verlieren ging es um 11:15 Uhr zum Weingut Knoll.
Mit einer kleinen Verspätung von ca. 25 Minuten erreichten wir das Weingut Knoll und wurden von Emmerich Knoll Junior begrüßt und gleich über die Geschichte und Ihre Rieden aufgeklärt.

Die Verkostung hatten wir im alten Gewölbekeller der Familie und seine Frau reichte uns frisch gebackene Wachauer Semmel.

Verkostung:

  1. 2012 GV Steinfeder Loibner
  2. 2012 GV Federspiel Loibner
  3. 2012 GV Federspiel Kreutles
  4. 2012 GV Smaragd Kreutles
  5. 2012 GV Smaragd Schütt
  6. 2012 GV Smaragd Loibenberg
  7. 2012 GV Smaragd Vinotheksfüllung
  8. 2012 RS Federspiel Loibenberg
  9. 2012 RS Kabinett Pfaffenberg
  10. 2012 RS Smaragd Loibenberg
  11. 2012 RS Smaragd Kellerberg
  12. 2012 RS Smaragd Schütt
  13. 2012 RS Pfaffenberg Selektion
  14. 2012 RS Smaragd Vinotheksfüllung

Nach dieser tollen Verkostung von tollen Fassproben und tollen neuen Erkenntnissen ging es weiter zur Stärkung in den Florianihof.13:12 Uhr Ankunft im Restaurant

Menü

Tartar & Carpaccio vom Waldviertler Freilandrind
Gebratenes Zanderfilet auf Gemüse- Safranreis mit Pilzen und Blattspinat
Weißes Schokoladen Parfait mit marinierten Erdbeeren

Weine zum Essen:

  1. 2011 Grüner Veltliner Smaragd Loibenberg Magnum
  2. 2010 Riesling Smaragd Loibenberg F.X. Pichler
  3. 2004 Château Sociando Mallet

Nachdem gelungenen Mittagessen hieß es Auf Wiedersehen Wachau und Grüß Gott Burgenland.

Um 17:15 Uhr sind wir im Taubenkobel & Pension Drahteselböck angekommen. Wir wurden sehr herzlich von der Frau Eselböck im Empfang genommen und gleich zu unseren individuell eingerichteten Zimmern geleitet.
Im Zimmer angekommen haben wir uns schnell wieder frisch gemacht kurz die Umgebung inspiziert und um 18:00 Uhr sind wir pünktlich ein paar 100 Meter in das Weingut Prieler eingetroffen.
Es sollte uns eine sehr spannende Verkostung und ein toller Abend erwarten.

Wir wurden feierlich von der ganzen Familie Prieler erwartet und herzlichst begrüßt.
Georg Prieler startete mit einer Führung durch den sehr modernen Keller und erzählte uns etwas über die Geschichte, die Entwicklung des Weingutes und die Zusammenarbeit mit seinem Vater. Die Eltern vom Georg haben an der folgenden Verkostung auch dran teilgenommen und alle 3 haben für uns einen schönen Jahrgangsvergleich vorbereitet.

Verkostung Weingut Prieler:

  1. 2012 Rosé vom Stein (BF/ ME)
  2. 2012 Pinot Blanc Seeberg Leithaberg DAC
  3. 2002 Pinot Blanc Seeberg
  4. 2011 Pinot Blanc Leithaberg DAC
  5. 2007 Pinot Blanc Leithaberg DAC
  6. 2010 Blaufränkisch Johanneshöhe
  7. 2010 Schützener Stein
  8. 2003 Schützener Stein
  9. 2010 Blaufränkisch Leithaberg DAC
  10. 2004 Blaufränkisch Leithaberg DAC
  11. 2011 Blaufränkisch Marienthal
  12. 2011 Blaufränkisch Goldberg
  13. 2009 Blaufränkisch Goldberg
  14. 1999 Blaufränkisch Goldberg
  15. 1979 Pinot Blanc Seeberg
  16. 1990 Weinbrand 20 Jahre Fass
  17. 2006 Traminer Marienthal
  18. 1999 Cabernet Sauvignon Ungerberg Magnum für die Busfahrt
  19. 2000 Cabernet Sauvignon Ungerberg Magnum für die Busfahrt

Mit gut 40 Minuten Verspätung mussten wir uns dann von Georg`s Eltern verabschieden. Georg Prieler hat uns noch im Bus und beim Essen im Haus im See begleitet und hat gleichzeitig für den nötigen Weinnachschub mit 2 Magnum Flaschen gesort.

20:40 Ankunft Haus im See

Um das Haus m See zu erreichen legten wir einen sehr entspannenden Fußmarsch über den Steg bis zum letzten Haus zurück. Es begleitete uns den ganzen Abend ein schöner Sommerflair und eine entspannende Stimmung.
Eduard Tscheppe inklusive des Sous Chef vom Taubenkobel führten uns sehr geschmackvoll durch die Verkostung und durchs Grillmenü.

Verkostung Gut Oggau:

  1. 2012 Rosé Winifred
  2. 2011 Timotheus weiß
  3. 2011 Atanaseus rot
  4. 2011 Josephine rot
  5. 2010 Joschuari
  6. 2009 Bertholdi

Um 24:00 Uhr ging es gut gesättigt und mit tollen neuen Eindrücken wieder zurück zum Taubenkobel. Einige gingen noch auf einen Absacker mit zum Georg Prieler und andere entschieden sich doch lieber die Nachtruhe zu genießen.

4 Tag 8. Mai 2013

Um 7:30 Uhr trafen sich die ersten zu einem ausgiebigen Frühstück im Bistro Eselböck ein. Es wurde alles frisch für uns serviert.
Müsli, Waldbeerbuttermilch, Birnen- Brunnenkresse- Shot, Schafsyoghurt, Lachs, Salami, Schincken, süßes Gebäck, gebackenes Ei.
8:40 Uhr pünktliche Abfahrt zur großen Leithaberg Verkostung auf dem Weingut Pluschkovitz. Es wartetet 10 Weingüter auf uns. Nach der Ansprache und Begrüßung des Leithaberg DAC Vorstands fing die freudige Verkostung an.
Ein paar Eindrücke, die von mir verkosteten Weine:

Birgit Braunstein

  1. 2012 Pinot Blanc
  2. 2011 Chardonnay
  3. 2007 St. Laurent Goldberg
  4. 2009 Pinot Noir Reserve
  5. 2009 Blaufränkisch Leithaberg
  6. 2009 Blaufränkisch Felsenstein
  7. 2009 Oxhof
  8. 2011 Wild Wux
  9. 2010 Blaufränkisch Magner Mata


Gmeiner

  1. 2012 Welschriesling
  2. 2012 Sauvignon Blanc
  3. 2011 Chardonnay Leithaberg DAC
  4. 2011 Blaufränkisch Classic
  5. 2011 Patritus Cuvée
  6. 2011 Merlot Reserve
  7. 2011 Cabernet Sauvignon Reserve
  8. 2011 Blaufränkisch Antiqum Reserve

Toni Hartl

  1. 2012 Grüner Veltliner Alte Reben
  2. 2012 Chardonnay Leithaberg DAC
  3. 2011 Pinot Noir Goldberg Reserve
  4. 2009 Pinot Noir Zwergsberg
  5. 2011 Blaufränkisch Edelgraben
  6. 2011 Blaufränkisch Rosenberg Leithaberg DAC
  7. 2009 Blaufränkisch Eisner
  8. 2011 Syrah
  9. 2011 Inkognito Cuvée

Nehrer

  1. 2012 Sauvignon Blanc Kreiner
  2. 2011 Chardonnay Leithaberg DAC
  3. 2010 Blaufränkisch Leithaberg DAC
  4. 2011 Hummelbühel Cuvée
  5. 2011 Sonnenschein Cuvée
  6. 2009 Merlot Reserve

Erwin Tinhof

  1. 2012 Weissburgunder
  2. 2012 Neuburger
  3. 2011 Leithaberg weiß
  4. 2009 Leithaberg weiß
  5. 2009 St. Laurent Feuersteig
  6. 2010 Blaufränkisch Steinriegel
  7. 2009 Blaufränkisch Leithaberg DAC
  8. 2007 Blaufränkisch Leithaberg DAC
  9. 2009 Blaufränkisch Feldmühle
  10. 200* Blaufränkisch Gloriette

Mariell

  1. 2012 Kreuzweingarten Cuvée weiß
  2. 2011 Chardonnay Leithaberg DAC
  3. 2009 Chardonnay Glaggsatz
  4. 2010 St. Laurent Rosengarten
  5. 2009 Zweigelt Fölligberg
  6. 2009 Blaufränkisch DAC
  7. 2009 Wetzlasberg Cuvée rot

Hans Moser

  1. 2012 Welschriesling
  2. 2012 Gemischter Satz
  3. 2009 Blaufränkisch St. Georgen
  4. 2009 Blaufänkisch DAC
  5. 2011 Blaufänkisch Cigar Reserve
  6. 2009 VTS Vintage Select Cuvée
  7. 2009 Merlot

Pluschkovitz

  1. 2012 Grüner Veltliner
  2. 2012 Welschriesling
  3. 2011 Sauvignon Blanc
  4. 2011 Chardonnay
  5. 2012 Pinot Blanc Leithaberg DAC
  6. 2012 Gelber Muskateller
  7. 2012 Zweigelt
  8. 2011 Blaufränkisch
  9. 2011 Merlot
  10. 2011 Unio Crassus Cuvée
  11. 2009 Aureus Cuvée

Um 12:00 Uhr gab es eine verdiente Stärkung in Form eines Heurigenbrunch.

Stelze und Kraut
Blunzngröstl
Szegediner Gulasch, Knödel
Salat, Kartoffeln und Sauerkraut

An diesem Vormittag haben die Meisten es geschafft mehr als 80 Weine zu verkosten. Um 13:10 Uhr ging es schon wieder weiter zum Weingut Feiler Artinger.

Verkostung:

  1. 2012 Chardonnay
  2. 2012 Neuburger
  3. 2010 Gustav Cuvée weiß
  4. 2011 Zweigelt Basis
  5. 2011 Blaufränkisch
  6. 2009 Blaufränkisch Greiner
  7. 2009 Pinot Noir Gertberg
  8. 2008 Zweigelt & More
  9. 2008 Solitäre
  10. 2010 Cabernet Franc
  11. 2003 Hochzeitswein
  12. 2011 Beerenauslese Cuvée
  13. 2007 Ruster Ausbruch Pinot Cuvée
  14. 2006 Ruster Ausbruch Essenz Chardonnay
  15. 2010 Ruster Ausbruch Essenz Zweigelt Rosé

Nach einer sehr interessanten Verkostung ging es um 15:30 Uhr weiter zum Weingut Paul Achs.
Wir wurden vom Senior und vom Junior begrüßt und durchs Weingut geführt. Während der tollen Verkostung stellten sie uns die Pannobile Gruppe vor und deren gemeinsame Projekte und Vermarktung.

Verkostung:

  1. 2012 Chardonnay
  2. 2012 Sauvignon Blanc
  3. 2011 Neuburger Altenberg
  4. 2011 Pannobile weiß
  5. 2012 Zweigelt Alte Reben
  6. 2011 St. Laurent Goldberg
  7. 2011 Blaufränkisch Edelgrund
  8. 2011 Pinot Noir
  9. 2011 Syrah
  10. 2011 Pannobile rot
  11. 2011 Blaufränkisch Altenberg
  12. 2011 Blaufränkisch Spiegel
  13. 2011 Blaufränkisch Ungerberg
  14. 2007 Blaufränkisch Altenberg
  15. 2007 Blaufränkisch Spiegel
  16. 2007 Blaufränkisch Ungerberg
  17. 2004 Pannobile rot
  18. 2009 Sarastro Projekt von den 9 Pannobile Winzern

Um 17:50 Uhr hieß es Abschied nehmen. Es ging weiter zum Weingut Kollwentz und zu unserem Abendprogramm. Wir wurden von Herrn Kollwentz und von seiner Frau begrüßt und durch das ganze Weingut geführt. Im Verkostungsraum stoßen auch die Eltern dazu und setzten sich zu uns.

Verkostung:

  1. 2012 Sauvignon Steinmühle
  2. 2012 Chardonnay Leithagebirge
  3. 2011 Chardonnay Tatschler
  4. 2011 Chardonnay Gloria
  5. 2011 Sauvignon Blanc Steinmühle Methusalemreben
  6. 1980 Neuburger Spätlese / Boxbeutel
  7. 2010 Pinot Noir Dürr
  8. 2010 Blaufränkisch Leithagebirge
  9. 2010 Eichkogel
  10. 2009 Blaufränkisch
  11. 2009 Steinzeiler

Nach diesem sehr interessanten Tag ging es mit Familie Kollwentz ins Henrici zum Abendessen. Für die Weinbegleitung zum Essen sorgte die Familie und holte aus dem Keller eine schöne Auswahl gereifter Weine.

Menü Henrici

  1. Amuse Bouche Anti Pasti mit Grana
  2. Mit Zitrusfrüchten mariniertes Fjordlachsfilet auf Spargelsalat und Petersilienpesto
  3. Spargelschaumsüppchen mit Maishuhn- Gänselebernockerl
  4. Risotto mit Morcheln, Eierschwammerl, Rucola und Grana
  5. Jacobsmuscheln mit Mango- Passionsfrucht- Raita, Daikonkresse und Shiitake
  6. Rosa gebratener Kalbsrücken mit Rosmarinjus, Brennessel- Polentascheiben und Gemüse
  7. Waldmeister Panna Cotta, Buchweizen bretonische Sablé, Dulcey- Dulse Sorbet

Weine

  1. Champagner Laurent Perrier Brut
  2. 2011 Sauvignon Blanc Steinmühle
  3. 2005 Chardonnay Gloria
  4. 2006 Chardonnay Tatschler
  5. 2002 Steinzeiler Magnum
  6. 2004 Steinzeiler
  7. 1979 Steinzeiler Magnum
  8. 2008 Trockenbeerenauslese Scheurebe

Um 24:00 Uhr ging es nach diesem sehr interessanten und ausgiebigen Tag  zurück zur Pension Drahteselböck.

 5 Tag 9. Mai 2013

Nach einem wiederholten tollen Frühstück im Bistro hieß es Abschied nehmen von Familie Eselböck.
Um 8:43 Uhr hatten wir alles im Bus verstaut und es ging los zum Weingut Heidi Schröck.

Frau Heidi begrüßte uns sehr herzlich und führte uns durch den schönen alten Innenhof in den kleinen Verkostungsraum, der sehr geschmackvoll eingerichtet ist. Alles erinnert an die Vergangenheit und wir haben schnell gemerkt wie wichtig die Erinnerungen und die Geschichte in diesem Weingut sind.

Verkostung:

  1. Welschriesling weiße Löwen
  2. 2012 Furmint
  3. 2010 Furmint
  4. 2008 Greiner Welschriesling Heidi Schröck / Kracher
  5. 2007 Milli Furmint
  6. 2007 Greiner Welschriesling Heidi Schröck / Kracher
  7. 2006 Furmint
  8. 2006 Greiner Welschriesling Heidi Schröck / Kracher
  9. 2004 Toni Furmint
  10. 2007 Ruster Ausbruch Welschriesling
  11. 2007 Ruster Ausbruch Turner Furmint
  12. 2006 Ruster Ausbruch Welschriesling Heidi Schröck / Kracher
  13. 2006 Ruster Ausbruch Turner Welschriesling

Um 11:30 Uhr erreichten wir das Weingut Claus Preisinger. Ohne Zeitdruck und sehr entspannt führte uns Claus Preisinger durch sein beeindruckendes Gebäude und erzählte uns seinen Werdegang.

Verkostung:

  1. 2012 Heideboden weiß
  2. 2011 Weissburgunder Edelgraben
  3. 2011 Pinot Noir
  4. 2001 Pinot Noir
  5. 2010 Pannobile rot
  6. 2004 Pannobile rot
  7. 2011 Paradigma
  8. 2001 Paradigma
  9. 2006 Blaufränkisch Buehl
  10. 2009 Blaufränkisch Buehl

Mittagessen bei Claus Preisinger: Pannonische Krautsuppe, Brettjausen und Würstel
Um 13:48 Uhr traten wir den Heimweg an und genossen noch einmal den Ausblick und die Sonne.

Es war eine schöne Reise und vielen Dank an allen Beteiligten aufs nächste Mal.

Bilder: Google Bildersuche & zur kommerziellen Wiederverwendung gekennzeichnet

 

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

 

 

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>